Verein

Wer wir sind

Die Deutsche Jugend in Europa, Kreisverband Hannover-Stadt e.V. ist ein gemeinnütziger, überparteilicher und überkonfessioneller Jugendverband, der im Bereich der kulturellen, sozialen und politischen Jugendarbeit tätig ist. Kinder und Jugendliche brauchen den Raum und die Freiheiten, diese Welt zu entdecken und auszuprobieren. Mit unserer Arbeit wollen wir die Selbstständigkeit und Kreativität von Kindern und Jugendlichen fördern und unterstützen. Voneinander lernen und miteinander aktiv sein, das Erlebnis individueller Entfaltungsmöglichkeiten innerhalb einer Gemeinschaft ist das Ziel bei allen Veranstaltungen.

Bei uns kann jede & jeder mitmachen. Herkunft, Staatsangehörigkeit, Hautfarbe: egal. Wichtig sind der Spaß an der Jugendarbeit und die Lust auf Begegnungen mit Menschen. Und das vor allem im kulturellen Bereich: Musik, Tanz, Kunst, Theater und vieles mehr, in der Deutschen Jugend in Europa geht (fast) alles.

Unsere Angebote & Aktivitäten umfassen: 

  • Ferienfreizeiten in Deutschland und Europa
  • Internationale Jugendbegegnungen
  • Integrations- & Migrationsarbeit
  • Seminare & Schulungen für Gruppenleiter/innen und solche die es werden wollen
  • Gruppenarbeit im Bereich Musik & Tanz
  • Kulturpädagogische Workshops & Projekte
  • Kooperationsangebote mit Schulen, außerschulische Bildungsangebote
  • Beteiligungsprojekte, wie z.B. die Kinderspielstadt NA?nnover
  • Erlebnispädagogische Angebote für Kinder im „Löwenzahn“-Projekt
  • Offene Jugendarbeit im Jugendtreff „Inner Burg“
  • Jugendbildungsstätte & Freizeiteinrichtung im Haus „Weichselland“, Haus „Steinbruch“ und dem Zeltplatz in Meinsen

Jugendarbeit im Verband

 Aufsuchende Jugendarbeit ist ein Bestandteil und Vorraussetzung in vielen Bereichen unserer Jugendverbandsarbeit. Seit 1999 betreiben wir auf einem Gelände der Stadtentwässerung in Anderten das Bauwagenprojekt „Löwenzahn“. Hier können Kinder aus dem Stadtteil experimentieren, Naturerfahrungen machen, sich an der Gestaltung des Geländes beteiligen oder einfach nur spielen. In den letzten Jahren konnten verschiedene Projekte im Bereich Bauen, Theater, Film und Umwelterfahrung realisiert werden. Zudem haben wir uns über die „Anderter Runde“ u.a. am Stadtteilfest „Kleinen Fest am Bache“ beteiligt. Anregungen zu den Aktivitäten bieten die Erkundungen mit den Kindern im Stadtteil, die Jahreszeiten oder die Fantasie der Kinder und Jugendlichen. „Löwenzahn“ befindet sich in der „zweiten Generation“, das bedeutet Kinder und Jugendliche aus der Anfangszeit (mit einer JuleiCa-Ausbildung des Verbandes) übernehmen jetzt Verantwortung. Sie leiten zum Teil eigenständig das pädagogische Angebot und tragen das Projekt weiter für die nächste Generation. Selbst in den Wintermonaten wird der Bauwagentreff sehr gut angenommen.

Zusätzlich zu den Projektzeiten partizipieren die Kinder mit Ihren Familien an weiteren Angeboten und Aktivitäten unseres Verbandes. So werden Familienwochenenden, Bildungsmaßnahmen oder Ferienfreizeiten in unserer Freizeit- und Bildungsstätte in Meinsen durchgeführt und EinwohnerInnen aus Anderten genutzt.

Ein weiterer Vorteil bei der Durchführung der anstehenden Aufgaben im Wohnquartier Schwarze Heide ist die Verortung unseres Verbandes im Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken. So sind wir seit 2001 neben dem schon genannten Jugendtreff „Inner Burg“ auch mit unserer Geschäftstelle, sowie Gruppenräumen einer Musik- und einer Tanzgruppe im Stadtbezirk ansässig. Eine vielschichtige Unterstützung durch Haupt- und Ehrenamtliche ist hier zu erwarten da viele Bereiche der Vernetzung bereits abgedeckt sind.

Der Kleine Jugendtreff wurde 2001 im Stadtteil Burg für Jugendliche des Stadtteils und Umgebung neu eingerichtet und ist ein fester Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung. Zu dem Stammpublikum kommen auch regelmäßig neue Jugendliche zu Veranstaltungen oder besuchen das Offene Tür Angebot. Über die offene Tür Arbeit und Projektangebote mit den Schulen vor Ort, ist der Jugendtreff „Inner Burg“ einigen Jugendlichen aus der Schwarzen Heide bekannt. Der Jugendtreff dient den Jugendlichen als Treffpunkt und als Ort der Kommunikation. Neben der offenen Tür Arbeit sind Kooperationsprojekte im Stadtbezirk, Beteiligungsangebote und soziale und kulturelle Bildungsangebote ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit. Aufsuchende Jugendarbeit ist auch im Rahmen des Jugendtreffs, neben der Arbeit mit dem Stammpublikum, ein Schwerpunkt des Konzepts.

 Im Rahmen unserer Jugendverbandsarbeit sind wir immer bemüht Kinder und Jugendliche zu beteiligen und sie zu unterstützen, sich selbst zu engagieren (s. „Löwenzahn“). Jugendliche TeilnehmerInnen von Ferienfreizeiten, Aktionen oder aus dem Jugendtreff engagieren sich nach einer JugendleiterInnen-Ausbildung als TeamerInnen bei Kinder-freizeiten oder arbeiten als Unterstützung bei Projektangeboten (z.B. bei der Kinderspielstadt NA?nnover) mit.

 
 

Freizeiten & Seminare

An Wochenenden und in den Ferien bietet die Deutsche Jugend in Europa eine Vielzahl an Bildungsseminaren, sowie Kinder- und Jugendfreizeiten im In- und Ausland an. Unsere Termine für die nächsten Veranstaltungen findet ihr hier.

Weitere Informationen

Freizeitstätte Meinsen

Für Kinder- und Jugendfreizeiten, aber auch Familienfeste bietet sich unser großzügiger Zeltplatz mit Gelände, sowie unser Selbstversorgerhaus "Steinbruch" in Meinsen an.

Weitere Informationen

Jugendtreffs

Für Kinder und Jugendliche haben wir Jugendtreffs in den Stadtteilen "Anderten", "Burg" und "Schwarze Heide" eingerichtet. Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten und Projekten der Treffs findet ihr hier.

Weitere Informationen